Das neue Feuerwehrhaus

26. Okt 2019

Die offizielle Einweihung

Offizielle Übergabe unseres neuen Feuerwehrhauses

Feuerwehrhaus 2019

Bis in die letzte Ecke ist das neue Feuerwehrhaus in Leveste gefüllt. Viele Menschen wollen dabei sein, wenn das neue Zuhause der örtlichen Kameraden eröffnet wird. Lange hat die Planung gedauert, doch nun stehen die Feuerwehrleute stolz in den eigenen vier Wänden. 

Einige Mängel gibt es leider noch, so sind etwa die Schränke für die Kameraden noch nicht da, oder auch die Fliesen lassen sich mit herkömmlichem Reinigungsmittel nur schlecht säubern. Doch all das wird mit einem Lächeln hingenommen. Die Hauptsache ist, dass das Feuerwehrgerätehaus steht. Auch Bürgermeister Cord Mittendorf ist hoch erfreut: „Es hat lange gedauert doch nun können die Kameraden stolz sein das es steht. Auch wenn es zwischendurch zu kuriosen Fällen und Lieferengpässen kam. So ist eine Steinfabrik abgebrannt und der Bau der Feuerwehr verzögerte sich weiter.“ Jeder im Saal schmunzelt, aber es besteht kein Zweifel darüber, wie wichtig eine funktionierende Feuerwehr ist. Ortsbürgermeister Michael Passior unterstreicht dies in seiner Rede, in der er klare Worte für die höchst anerkennungswerte Leistung der Feuerwehrleute findet: „Die Freiwillige Feuerwehr ist nicht nur eine Pflichtaufgabe der Stadt Gehrden, sie ist und bleibt ein sehr wichtiger Faktor für ein intaktes Dorfleben in Leveste.“ Weiter bedankt er sich bei den Kameraden für 1.000 Stunden Arbeit, die sie in das neue Feuerwehrhaus gesteckt haben. 

Natürlich bedankt sich auch Ortsbrandmeister Christian Stegen bei Verwaltung, Planungsgruppe und der Feuerwehr Gehrden für jede Unterstützung. Auch Pastor Matthias Stalmann von der Notfallseelsorge wünscht den Kameraden alles Gute im neuen Zuhause: „Ich hoffe ihr findet hier einen Ort für gute Gespräche, für die Verarbeitung nach schweren Einsätzen. Ihr seid nicht allein.“ 

Doch es konnte nicht nur die Eröffnung gefeiert werden, es gab auch Ehrungen. So bekamen Ortsbrandmeister Stegen und sein Stellvertreter Wolfgang Ibsch die Ehrenmedaille in Bronze.

Wappen Leveste

Seit 1953 war die Freiwillige Feuerwehr Leveste an der Burgdorferstrasse zu Hause in kürze wird gehört dies nun der Geschichte an. Die neue Adresse ist "Am Feuerhaus 1, 30989 Gehrden".

Das alte Grätehaus erfüllte schon lange nicht mehr den Standard und erfüllte nicht mehr alle Unfallverhütungsvorschriften. Jetzt ist das neue, rotweiße und hochmoderne Feuerwehrhaus nach Jahren der Planung endlich fertig. Es wird am 26. Oktober mit einem Tag der Offenen Tür der Öffentlichkeit übergeben. 

Auf dem Tag der offenen Tür durfte jeder einmal einen Blick in das neue Gebäude werfen. Es gab Führungen durch das Gebäude und es wurde einiges den Gästen geboten. Der Musikzug spielte es gab Rundfahrten mit dem Feuerwehrauto für die kleinen Gäste und es wurde eine kleine Übung vorgeführt. Für das lebliche Wohl der Gäste wurde natürlich auch wieder umfangreich gesorgt.


 

 

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen